Förderpreis geht in neue Runde

Auch 2017 vergibt die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg wieder ­einen Preis zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses. Er wird für die Gattung Skulptur und Installation vergeben. Das Ziel ist, noch nicht arrivierte und abgesicherte Künstler ausfindig zu machen und innovative Positionen zu fördern. Alljährlich ab Herbst und im Wechsel für die Sparten Fotografie, Malerei und Skulptur/Installation sind junge Kunstschaffende aufgerufen, ihre Bewerbungen einzureichen. Teilnehmen können Künstler, die im ehemaligen Land Oldenburg geboren wurden oder hier leben und nicht älter als 35 Jahre sind. Eine unabhängige Fachjury trifft für die Kulturstiftung die Entscheidung, welcher Künstler oder welche junge Künstlerin den begehrten Förderpreis erhalten soll. Dieser besteht aus einer „Anschubhilfe“ in Höhe von 8.000 Euro, einer Einzelausstellung im Oldenburger Stadtmuseum sowie einer begleitenden Dokumentation.
Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2016.